Sonntag, 24.02.2019 00:14 Uhr

Motorrad Messe Leipzig

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Leipzig, 21.01.2019, 09:04 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5360x gelesen
Stefan Bradl
Stefan Bradl  Bild: Frank Eisold

Leipzig [ENA] Gleich eine Woche nach der Sachsenkrad in Dresden, startete die Zweiradmesse in Leipzig. Nicht nur die neusten Modelle namhafter Hersteller waren zu bestaunen, dieses Jahr stand die Messe im Zeichen der MotoGP. So konnten sich die Besucher beim ADAC umfassend darüber informieren.

Die Motorradmesse in Leipzig ist immer ein Besuchermagnet, tausende Zweiradfans kommen jährlich zum Auftakt der Saison. Zu sehen gibt es immer viel, über zwei große Messehallen präsentieren Händler ihre neuesten Modelle. Aber auch alles was rund um das Motorrad benötigt wird wie Kleidung, Ersatzteile bis hin zu Abenteuerreisen kann man auf dieser Messe finden. Immer unterhaltsam sind auch die Monster Trail Show. Für jeden Besucher ob Groß oder Klein war etwas dabei.

Gegenüber von der Hauptbühne konnten sich die Besucher ausführlich sich über die MotoGP am Sachsenring informieren. Das Highlight dabei war wohl am Samstag der Besuch von Stefan Bradl mit anschließender Autogrammstunde. Aber es konnten auch WM Bikes bestaunt werden wie zum Beispiel die KTM Maschine von Prüstel GP oder auch das MotoGP Bike von Pole Espagaro. Für die Besucher gab es Gratis das offizielle Veranstaltungsposter, Sticker und auch vergünstigte Tickets für den Grand Prix am Sachsenring.

Stefan Bradl der in der kommenden Saison wieder als MotoGP Experte für Servus TV unterwegs ist, erzählte wie er die Saison 2019 einschätzt und was ab diesem Jahr die Zuschauer erwartet, denn 2019 hat der Sender Servus TV auch in Deutschland die Rechte an der MotoGP. Für die Fans ein großer Vorteil, der Free TV Sender überträgt alle Rennen der MotoGP Klassen. Aber auch Florian Prüstel gab Auskunft auf die kommende Saison, dieses Jahr mit zwei tschechischen Fahrern Jakub Kornfeil und Filip Salac. Beide werden in der Moto 3 an den Start gehen.

Stefan Bradl bei der Autogrammstunde
Florian Prüstel im Interview
BMW M Saftey Car der MotoGP
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.